Zur HERMANNS AG Hauptseite

Hermanns - Bauen von Grund Auf

< Zurück PDF / Druck

Heidelberg, Quinckestraße zwischen Mönchhofstraße und Blumenthalstraße

Heidelberg Neuenheim

Straßen- u. Kanalbau, Elektrobau, Gas u. WV, Fernwärme


November 2015 - Juli 2017
Straßen- u. Kanalbau, Elektrobau, Gas u. WV, Fernwärme
1.522 Tausend Euro netto



Auftrageber:

Stadt Heidelberg Tiefbauamt
Gaisbergstraße 7
69115 Heidelberg

06221/5827000

Herr Selzer

Bauüberwachung / Architekt:

.

Hauptleistungen:

2.300 m²  je Asphalttrag- und Deckschicht sowie Pflasterflächen; 730 m versch. Bordsteine und Rinnenplatten sowie 29 Straßeneinläufe
330 m  LWL-Speedpipe-Leerrohranlage mit HA; 1900 m Kabelleerrohr für Elektrizität
2.100 m³  Kanalgraben bis 5,5 m Tiefe; 3250 m² Grabenverbau
340 m  Kanal Stzg. DN 300 bis 500; 8 Fertigteilschächte
530 m  Erneuerung/Erweiterung von FW-Versorgungsleitungen sowie FW-Hausanschlussleitugen
16 m  Stollen in bergmännischer Bauweise

Baubeschreibung:

Die Baumaßnahme liegt in Heidelberg-Neuenheim überwiegend in einem Wohnquartier sowie öffentlichen Einrichtungen. Wir erhielten hier den Auftrag von 2 Auftraggebern – der Stadt Heidelberg und den Stadtwerken Heidelberg. Im Leistungsumfang der Stadt Heidelberg stand der Kanal – und Straßengrundausbau. Im Zuge dieser Baumaßnahme wurden für die Stadtwerke Heidelberg die bestehenden Fernwärme- Gas- und Wasserverteilungsanlagen sowie Kabelanlagen erneuert und erweitert. Um die Fernwärmeversorgung der umliegenden Wohngebäude nicht zu unterbrechen, wurde ein Teil des DN 400 Abwasserkanals im Bereich eines Fernwärmeknotenpunktes in einem in bergmänischer Bauweise hergestellten Stollen verlegt.

< Zurück PDF / Druck