Zur HERMANNS AG Hauptseite

Hermanns - Bauen von Grund Auf

< Zurück PDF / Druck

Deponie Wiemersgrund, Köln

Köln

Deponiearbeiten


Juli 2019 - Oktober 2019
Deponiearbeiten
1.647 Tausend Euro netto



Auftrageber:

Deponiegesellschaft Wiemersgrund mbH & Co. KG
Dieselstr. 10
50354 Hürth

Herr Jörg Weidenhöfer
02233/9663237

Bauüberwachung / Architekt:

Sweco GmbH
Jakob-Anstatt-Str. 2
55130 Mainz

Herr Heiko Thöne
06131/982830

Hauptleistungen:

12.000 m3  technische Barriere d >= 1,0 m
12.000 m2  Kunststoffdichtungsbahn verlegen d >= 2,5 mm
12.000 m2  MDDS (Mineralische -Deponie-Dichtungs-Schutzbahn)
12.000 m2  mineralische Entwässerungsschicht 8/32 einbauen
200 m  Sickerwasserleitung DA 355 verlegt
1 St  PEHD - Sickerwasserschacht DN 2000

Baubeschreibung:

Zu Beginn wurden die vorher aufgefüllten Bereiche feinprofiliert und der Anschluss zum nördlichem Altkörper freigelegt. Die nachfolgende technische Barriere wurde bauseits geliefert und außerhalb des Baufeldes auf Miete bereitgestellt. Die große Hürde war in diesem Fall den optimalen Wassergehalt einzustellen. Hierfür wurde das Material außerhalb des Baufeldes mittels Schlepperfräse mehrmals bearbeitet und gewässert, bis die Qualitätsanforderungen erreicht wurden. Für die zweite Abdichtungskomponente kam eine 2,5 mm starke Kunststoffdichtungbahn zum Einsatz sowie eine MDDS (Mineralische-Deponie-Dichtungs-Schutzbahn). Das anfallende Sickerwasser wurde über eine 50 cm starke Entwässerungsschicht abgeführt und im Tiefpunkt der Fläche über eine DA 355er PEHD – Leitung abgeleitet. Im Randbereich wurde dann das Wasser über ein Durchdringungsbauwerk in einen neuen Schacht geleitet und von dort in das bestehende Sickerwassersystem zugeführt.

< Zurück PDF / Druck